Förderprogramme

Auf Landes-, Bundes- und EU-Ebene bestehen verschiedene Fördermöglichkeiten, um die Anpassung an den Klimawandel in Kommunen zu finanzieren – mit Anpassungskonzepten, der Förderung von Personalmitteln und Dienstleistungen sowie investiven Maßnahmen für die Umsetzung. Dabei gibt es Programme, bei denen die Klimafolgenanpassung selbst im Vordergrund steht. Aber auch für einzelne Handlungsfelder der Klimafolgenanpassung stehen entsprechende Förderprogramme zur Verfügung. Im Folgenden finden Sie die Förderprogramme thematisch sortiert.

© Nattanan Kanchanaprat/Pixabay

Übergreifende Förderprogramme

Dorferneuerung

Was wird gefördert?
– die Verbesserung der innerörtlichen Verkehrsverhältnisse und der Aufenthaltsqualität von Straßen, Wegen und dörflichen Plätzen ein-
schließlich zugehöriger Seitenbereiche
– Nahwärmeleitungen
– dörfliche Plätze, Freiflächen sowie von Ortsränder mit Ausstattung und dorfgerechter Eingrünung
– dorfgemäße Gemeinschaftseinrichtungen mit notwendigem Innenausbaus
– Mehrfunktionshäuser und Räume zur gemeinschaftlichen Nutzung („Co-Working-Spaces“) mit notwendigem Innenausbaus
– besonders erhaltenswerte Bausubstanz, ortsbildprägende oder regionaltypische Gebäude sowie die Umgestaltung zu einem ortsbildprägenden oder regionaltypischen Erscheinungsbild mit notwendigem Innenausbau und der dazugehörigen Hof-, Garten- und Grünflächen
– die Verlegung von Nahwärmeleitungen
– Freizeit- und Naherholungseinrichtungen
– Maßnahmen land- und forstwirtschaftlicher Betriebe zur Umnutzung ihrer Bausubstanz unter gestalterischer Anpassung an das Ortsbild,
– die Umnutzung dörflicher Bausubstanz unter gestalterischer Anpassung an das Ortsbild sowie des Innenausbaus,
– der Abriss oder Teilabriss von Bausubstanz im Innenbereich, die Entsiegelung brach gefallener Flächen sowie die Entsorgung der dabei anfallenden Abrissmaterialien
– Sonderaufruf „Feuerwehrhäuser in Dörfern 2021“

Wie wird gefördert?

Anteils- finanzierung mit Höchstbetragsregelung (keine Kumulierbarkeit mit Bundesmitteln)

Antragstellung:

Fristen – bis 30.09.2020

Projektträger/Ansprechpartner https://www.mhkbg.nrw/themen/bau/land-und-stadt-foerdern/dorferneuerung

Weitere Infos – Förderaufruf https://www.mhkbg.nrw/sites/default/files/media/document/file/Foerdergrundsaetze_Dorferneuerung2020%2C.pdf

Städtebauförderung

Was wird gefördert?
Maßnahmen zum Klimaschutz und zur Anpassung an den Klimawandel, insbesondere durch die Verbesserung der grünen Infrastruktur, sind verpflichtende Fördervoraussetzung für alle Gesamtmaßnahmen der Städtebauförderung.
Programmlinien:
– Lebendige Zentren – Erhalt und Entwicklung der Stadt- und Ortskerne,
– Sozialer Zusammenhalt – Zusammenleben im Quartier gemeinsam gestalten
– Wachstum und nachhaltige Erneuerung – Lebenswerte Quartiere gestalten

Wie wird gefördert?
Zuschuss (Förderbetrag mindestens 100.000 Euro)

Antragstellung:

Fristen – bis 30.09.2020

Projektträger/Ansprechpartner – Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung (MHKBG) https://www.mhkbg.nrw/themen/bau/land-und-stadt-foerdern/programme-der-staedtebaufoerderung

Weitere Infos –  Programmaufruf 2021 https://www.mhkbg.nrw/sites/default/files/media/document/file/MHKBG_Staedtebaufoerderung2021.pdf

Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen zur Durchführung eines kommunalen Qualitätsmanagement- und Zertifizierungsverfahrens zur Klimafolgenanpassung

Was wird gefördert?
Gefördert wird die Teilnahme und Durchführung von Prozessen zum Aufbau einer Verwaltungsstruktur und zur Umsetzung von Maßnahmen zur Klimaanpassung im Sinn eines Qualitätsmanagementprozesses und Zertifizierungsverfahrens. Zum Beispiel Teilnahme am European Climate Adaptation Award.

Wie wird gefördert?
Zuschuss

Antragstellung:
Laufzeit – bis 01.10.2023

Fristen – Ganzjährig

Projektträger/Ansprechpartner – Projektträger Energie, Technologie, Nachhaltigkeit (PT ETN) https://www.fz-juelich.de/etn/DE/QMKlimaanpassung/QMKlimaanpassung_node.html

Weitere Infos – Förderaufruf https://recht.nrw.de/lmi/owa/br_vbl_detail_text?anw_nr=7&vd_id=17316&ver=8&val=17316&sg=0&menu=1&vd_back=N

Förderung von Maßnahmen zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels

Was wird gefördert?
Förderschwerpunkt 1: Anpassungskonzepte für Unternehmen

Förderschwerpunkt 2: Entwicklung von Bildungsmodulen zu Klimawandel und Klimaanpassung

Förderschwerpunkt 3: Kommunale Leuchtturmvorhaben sowie Aufbau von lokalen und regionalen Kooperationen
Gefördert werden Vorhaben mit Modellcharakter, die innovative Formen der Kooperation im städtischen und ländlichen Raum erproben. Förderung für Vorhaben, die beispielgebende Impulse für die Klimaanpassung geben und den Klimawandel und Extremwetteraspekte in klimasensible Handlungsbereiche und lokales bzw. regionales politisches Handeln integrieren und die Robustheit und die Zukunftsfähigkeit existierender Systeme erhöhen. Dazu zählen z.B. Maßnahmen zur Hitzervorsorge oder zur Überflutungsvorsorge, multifunktionale Flächen, Bildungsvorhaben zur Bewusstseinsbildung, Kooperationen zwischen Stadt und Umland zum gemeinsamen Lernen. Ziel ist die Befähigung der Akteure zur Klimaanpassungskompetenz. Voraussetzung ist die Teilnahme einer Kommune als Verbund- oder Kooperationspartner.

Wie wird gefördert?
Zuschuss mit angemessener Eigenbeteiligung

Antragstellung:
Laufzeit – bis 01.05.2021

Fristen – Antragsfenster 01.08.-30.11.2020 (Antragsfrist verlängert)

Projektträger/Ansprechpartner – ZUG – Zukunft Umwelt Gesellschaft https://www.z-u-g.org/aufgaben/foerderung-von-massnahmen-zur-anpassung-an-die-folgen-des-klimawandels/

Weitere Infos – Förderaufruf https://www.bmu.de/download/foerderprogramm-fuer-massnahmen-zur-anpassung-an-den-klimawandel/

Richtlinie zur Förderung von Klimaschutzprojekten im kommunalen Umfeld „Kommunalrichtlinie“

Was wird gefördert?
– Klimaschutzkonzepte und -management (Übergangsregelung)
– Umsetzung von Klimaschutzteilkonzepten „Anpassung“, die nicht älter als 36 Monate sind.
– Integrierte Klimaschutzkonzepte können das Thema Anpassung nachrangig behandeln.
– Mobilität (zur Luftreinhaltung)
– Außenliegende Verschattungsvorrichtungen

Wie wird gefördert?
Zuwendung

Antragstellung:
Laufzeit – bis 31.12.2022

Fristen – ganzjährig

Projektträger/Ansprechpartner – Projektträger Jülich https://www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen

Beratung durch Service- und Kompetenzzentrum: Kommunaler Klimaschutz (SK:KK) https://klimaschutz.de/service/das-beratungsangebot-des-skkk

Weitere Infos – Richtlinie https://www.klimaschutz.de/sites/default/files/Kommunalrichtlinie%20vom%2022.07.2020.pdf

Richtlinie über die Förderung der Einrichtung neuer interkommunaler Kooperationen

Was wird gefördert?
Neugründung oder Erweiterung von Zusammenschlüssen zu folgenden Themen:
– Aufgaben der allgemeinen Verwaltung, insbesondere in den Bereichen Innere Verwaltung, Finanzwirtschaft, Sicherheit und Ordnung, Gebäude- und Liegenschaftsmanagement, Datenverarbeitung und Personal oder
– Aufgaben der Daseinsvorsorge und der kommunalen Infrastruktur
Neugründung oder Erweiterung von Zusammenschlüssen zu folgenden Themen:

Wie wird gefördert?
Festbetragsfinanzierung

Antragstellung:
Laufzeit – 31.08.2024

Fristen – ganzjährig

Projektträger/Ansprechpartner – zuständige Bezirksregierungen; weitere Informationen https://interkommunales.nrw/

Weitere Infos – Richtlinie https://recht.nrw.de/lmi/owa/br_vbl_detail_text?anw_nr=7&vd_id=17899&ver=8&val=17899&sg=0&menu=1&vd_back=N

Kommunal Invest/Plus

Was wird gefördert?
– Maßnahmen zur Luftreinhaltung (Fahrzeuge ohne Verbrennungsmotor, selbstgenutzte Normale- oder Schnellladeinfrastruktur etc.)
– allgemeinen Verwaltung
– öffentlichen Sicherheit und Ordnung
– Wissenschaft, Technik und Kulturpflege
– Stadt- und Dorfentwicklung
– touristische Infrastruktur
– soziale Infrastruktur (z.B. Kindergärten, Schulen)
– Wasserversorgung und Abwasserentsorgung
– kommunale Verkehrsinfrastruktur
– Energieeinsparung und Umstellung auf umweltfreundliche Energieträger
– Grundstücke, die notwendiger Bestandteil eines aktuell anstehenden Investitionsvorhabens sind, können mitfinanziert werden. Außerdem können Erschließungsmaßnahmen und Aufwendungen für den Grunderwerb, die dauerhaft von der Kommune zu tragen und nicht umlagefähig sind (z. B. für öffentliche Wege), finanziert werden.

Wie wird gefördert?
zinsvergünstigter Kredit

Antragstellung:
Laufzeit – k.A.

Fristen – ganzjährig

Projektträger/Ansprechpartner – NRW.Bank www.nrwbank.de/kommunalinvest

Weitere Infos – https://www.nrwbank.de/de/foerderlotse-produkte/NRWBANKKommunal-Invest-NRWBANKKommunal-Invest-Plus/15198/nrwbankproduktdetail.html

IKK – Investitionskredit Kommunen

Was wird gefördert?
Der Investitionskredit KfW 208 umfasst Investitionen sowie Investitionsfördermaßnahmen im Rahmen des Vermögenshaushaltes/-planes des aktuellen Haushaltsjahres inklusive Haushaltsreste des Vorjahres in die kommunale und soziale Infrastruktur.

Wie wird gefördert?
zinsvergünstigter Kredit

Antragstellung:
Laufzeit – k.A.

Fristen – ganzjährig

Projektträger/Ansprechpartner – Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) https://www.kfw.de/inlandsfoerderung/%C3%96ffentliche-Einrichtungen/Kommunen/Infrastruktur/F%C3%B6rderprodukte/Investitionskredit-Kommunen-(208)/

Weitere Infos – Merkblatt https://www.kfw.de/Download-Center/F%C3%B6rderprogramme-(Inlandsf%C3%B6rderung)/PDF-Dokumente/6000000070-M-Investitionskredit-Kommunen-208.pdf


Förderprogramme Klimaanpassung und Klimaschutz

Investive kommunale Klimaschutz-Modellprojekte

Was wird gefördert?
Gefördert werden investive Modellprojekte in Kommunen und im kommunalen Umfeld, die durch eine direkte, weitreichende Treibhausgasminderung einen beispielhaften Beitrag zu den Klimaschutzzielen der Bundesregierung leisten. Zuwendungsfähig sind Maßnahmen, die hinsichtlich ihrer Klimaschutzwirkung zum Zeitpunkt der Antragstellung über die bestehenden oder für den Bewilligungszeitraum zu erwartenden gesetzlichen oder untergesetzlichen Anforderungen hinausgehen.

Besonders förderwürdig sind Modellprojekte aus den Handlungsfeldern
– Abfallentsorgung;
– Abwasserbeseitigung;
– Energie- und Ressourceneffizienz;
– Stärkung des Umweltverbunds, grüne City-Logistik und Treibhausgas-Reduktion im Wirtschaftsverkehr; sowie
– Smart-City (Vernetzung, Integration und intelligente Steuerung verschiedener umwelttechnischer Infrastrukturen).

Darüber hinaus kann für Modellprojekte aus anderen Bereichen, die die Bedingungen dieses Förderaufrufs erfüllen, eine Projektskizze eingereicht werden.

Wie wird gefördert?
Zuwendung

Antragstellung:
Laufzeit – bis 31.12.2022

Fristen – Skizzeneinreichung 01.03. bis 30.04. sowie 01.09. bis 31.10.

Projektträger/Ansprechpartner – Projektträger Jülich https://www.ptj.de/klimaschutzinitiative/modellprojekte

Weitere Infos – Förderaufruf https://klimaschutz.de/sites/default/files/BAnz%20AT%2030.12.2019%20B10.pdf

Städtebauförderung

Was wird gefördert?
Maßnahmen zum Klimaschutz und zur Anpassung an den Klimawandel, insbesondere durch die Verbesserung der grünen Infrastruktur, sind verpflichtende Fördervoraussetzung für alle Gesamtmaßnahmen der Städtebauförderung.
Programmlinien:
– Lebendige Zentren – Erhalt und Entwicklung der Stadt- und Ortskerne,
– Sozialer Zusammenhalt – Zusammenleben im Quartier gemeinsam gestalten
– Wachstum und nachhaltige Erneuerung – Lebenswerte Quartiere gestalten

Wie wird gefördert?
Zuschuss (Förderbetrag mindestens 100.000 Euro)

Antragstellung:

Fristen – bis 30.09.2020

Projektträger/Ansprechpartner – Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung (MHKBG) https://www.mhkbg.nrw/themen/bau/land-und-stadt-foerdern/programme-der-staedtebaufoerderung
 
Weitere Infos – Programmaufruf 2021 https://www.mhkbg.nrw/sites/default/files/media/document/file/MHKBG_Staedtebaufoerderung2021.pdf


Förderprogramme Wasserwirtschaft

Förderrichtlinie Hochwasserrisikomanagement und Wasserrahmenrichtlinie

Was wird gefördert?
– Grundsätzliche oder überregionale Planung
– Untersuchungen zur Hochwassergefährdung
– Wasserbauliche Maßnahmen
– Flächenbereitstellung
– Öffentlichkeitsarbeit
– Bildungsarbeit

Wie wird gefördert?
Zuwendung

Antragstellung:
Laufzeit – 30.04.2022

Fristen – ganzjährig

Projektträger/Ansprechpartner – zuständige Bezirksregierungen

Weitere Infos – Richtlinie https://recht.nrw.de/lmi/owa/br_vbl_detail_text?print=1&anw_nr=7&val=&ver=0&vd_id=16335&keyword=

LIFE – Programm für die Umwelt und Klimapolitik

Was wird gefördert?
Governance-Ansätze, Wissen zu Klimaanpassung, Entwicklung und Umsetzung integrierter Ansätze, Entwicklung und Demonstration geeigneter Technologien Themen: Dürre/Wasserknappheit, Waldbrände, Technologien für Wirtschaftssektoren, Ressourcenschonung

Wie wird gefördert?
Zuwendung

Antragstellung:
Laufzeit – 2020

Fristen – 14. Juli 2020

Projektträger/Ansprechpartner – Zukunft Umwelt Gesellschaft (ZUG) https://www.z-u-g.org/aufgaben/eu-life-beratungsstelle/

Weitere Infos – Förderaufruf https://ec.europa.eu/easme/en/section/life/life-climate-action-sub-programme

https://ec.europa.eu/easme/en/section/life/2020-life-call-proposals-traditional-projects-climate-action


Förderprogramme Grüne Infrastruktur und Forstwirtschaft

Förderaufruf Grüne Infrastruktur (im Rahmen des Konjunkturpakets des Landes NRW)

Was wird gefördert?
Förderfähig sind investive Vorhaben mit dem Ziel der Sicherung, Entwicklung, Schaffung und Verbindung von Grün- und Freiräumen.

Beispielhafte Maßnahmen sind:
Maßnahmen zur Steigerung der autochthonen Artenvielfalt, z. B. durch naturnahe Blühstreifen an Wegen mit Mahdgutübertragung oder regionalem Saatgut, Streuobstwiesen,Umwandlung von Schottergärten, Anlegen von Gehölzstrukturen, Staudenpflanzungen etc.; Erhalt der grünen Infrastruktur, z.B. Neu- und Nachpflanzung von Bäumen, Anschaffung von Bewässerungsfahrzeugen, Baumbeuteln etc.; Naturerleben einschließlich der Wegeerschließung und -anbindung entsprechender Grün- und Freiräume.· Entwicklung von Grün- und Freiräumen zur Steigerung ihrer gesundheitsfördernden Wirkungen z. B. durch naturverträgliche Spiel-, Sport- und Erholungsflächen als Beitrag zur Bewegungsförderung.· Entsiegelung/Entwicklung von Flächen zum Anlegen ökologischer Strukturen· Schaffung von naturnahen Wasserflächen.

Grundlage der Förderung im Aufruf „Grüne Infrastruktur“ im Rahmen des Konjunkturpakets sind die Richtlinien „Grüne Infrastruktur“ des Umweltministeriums NRW (siehe unten).

Wie wird gefördert?
Zuwendung (Förderung von bis zu 100 Prozent)

Antragstellung:
17.9.2020 bis 14.10.2020

Weitere Fristen: Durchführungszeitraum: bis zum 31.08.2021, Auszahlungsantrag für die Mittel in 2020: bis spätestens zum 30.11.2020. Auszahlungsantrag für die Mittel in 2021: bis zum 30.09.2021.

Projektträger/Ansprechpartner – zuständige Bezirksregierungen

Weitere Infos –Förderaufruf:
https://www.umwelt.nrw.de/presse/detail/nordrhein-westfalen-startet-zusaetzlichen-foerderaufruf-gruene-infrastruktur-1600326865
https://www.umwelt.nrw.de/fileadmin/redaktion/PDFs/naturschutz/aufruf_gruene_infrastruktur_konjunkturpaket_final.pdf

Richtlinien Grüne Infrastruktur

Was wird gefördert?
Diese Richtlinie zielt auf die Schaffung, den Erhalt, die Wiederherstellung und Verbesserung von Elementen der Grünen Infrastruktur, indem Zuwendungen in den Städten und im Stadtumland gewährt werden.
Gefördert werden:
– Sicherung, Entwicklung und Neuschaffung von Freiflächen
– Sicherung und Entwicklung von Flächen für Sukzessionswald (Industriewald)
– Neuschaffung von Freiflächen durch Entwicklung von Brachflächen und Altstandorten
– Maßnahmen zum wohnortnahen Naturerleben inkl. Wegeerschließung
– Maßnahmen zur Entwicklung von Grünflächen (auch Spielfläöchen, Sukzessionsflächen, Brachflächen) als Beitrag zu mehr Umweltgerechtigkeit
– Maßnahmen zur Verbesserung der Klima- und Umweltbedingungen im öffentlichen Raum oder im Wohnumfeld durch Elemente grüner Infrastruktur oder Entsiegelung
– Gefährdungsabschätzung und Sicherung und Sanierung von Altlasten
– Maßnahmen zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels
– Maßnahmen Niederschlagswasser
– Modellprojekte Biomasse
– Urbanes Gärtnern
– Bildungsmaßnahmen
– außerschulische Bildungsprojekte
– Öffentlichkeitsarbeit
– Biologische Stationen

Wie wird gefördert?
Zuwendung oder Zuweisung

Antragstellung:
Laufzeit – 31.12.2023

Fristen – aktuell kein Förderaufruf

Projektträger/Ansprechpartner – Zuständige Bezirksregierungen oder Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW (LANUV)

Weitere Infos – Richtlinien https://recht.nrw.de/lmi/owa/br_bes_text?anw_nr=1&gld_nr=7&ugl_nr=791&bes_id=36288&val=36288&ver=7&sg=0&aufgehoben=N&menu=1

weitere Informationen https://www.umwelt.nrw.de/naturschutz/natur/foerderprogramme/foerder-aufruf-gruene-infrastruktur-nrw/

Förderung forstlicher Maßnahmen im Körperschaftswald

Was wird gefördert?
Umbau von Reinbeständen in Mischbestände sowie notwendige Vorarbeiten und Maßnahmen zum Biotop- und Artenschutz.

Wie wird gefördert?
Zuschüsse auf Festbetragsbasis

Antragstellung:
Laufzeit – 31.12.2020

Fristen – ganzjährig

Projektträger/Ansprechpartner – Landesbetrieb Wald und Holz NRW / Revierförster oder zuständiges Regionalforstamt

Weitere Infos – https://www.wald-und-holz.nrw.de/forstwirtschaft/foerderung/

Waldklimafonds

Was wird gefördert?
1. Anpassung der Wälder an den Klimawandel
2. Sicherung der Kohlenstoffspeicherung und Erhöhung der CO2-Bindung von Wäldern
3. Erhöhung des Holzproduktspeichers sowie der CO2-Minderung und Substitution durch Holzprodukte
4. Forschung einschließlich Monitoring zur Unterstützung der in den Nummern 1. und 2. aufgeführten Förderziele und Information und
5. Kommunikation zur Unterstützung der in den Nummern 1., 2. und 3. aufgeführten Förderziele

Wie wird gefördert?
Zuwendung

Antragstellung:
Laufzeit – 30.06.2021

Fristen – siehe Förderaufrufe

Projektträger/Ansprechpartner – Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe (FNR) https://www.fnr.de/projektfoerderung/waldklimafonds/?__mstto=702

Weitere Infos – Richtlinie https://www.waldklimafonds.de/fileadmin/wkf/dateien/downloads/WKF_F%C3%B6RiLi_2017-03-20.pdf

Förderrichtlinie Extremwetterfolgen

Was wird gefördert?
Gefördert werden folgende Maßnahmen:
– die Überwachung der Borkenkäferpopulation mit Fallen,
– die Aufarbeitung befallenen Holzes (z.B. Hacken, Entrinden) zur Herabsetzung der Bruttauglichkeit,
– der Transport von Holz in Rinde aus dem Wald in Trocken- oder Nasslager,
– sonstige Maßnahmen zur Herabsetzung der Bruttauglichkeit von Holz, Restholz und Reisig (z.B. Hacken),
– Anlage und Betrieb von Holzlagerplätzen zur Lagerung des aus dem Wald gebrachten Kalamitätsholzes in Rinde.

Wie wird gefördert?
Zuschuss

Antragstellung:
Laufzeit – 31.12.2023

Fristen – ganzjährig

Projektträger/Ansprechpartner – Landesbetrieb Wald und Holz Nordrhein-Westfalen https://www.wald-und-holz.nrw.de/forstwirtschaft/foerderung/extremwetter

Weitere Infos – Richtlinien https://www.wald-und-holz.nrw.de/fileadmin/Waldbesitz/Dokumente/Foerdermassnahmen/12-Extremwetterrichtlinie/Ex-RL_konsolidierte_fassung_08-10-2019.pdf

Städtebauförderung

Was wird gefördert?
Maßnahmen zum Klimaschutz und zur Anpassung an den Klimawandel, insbesondere durch die Verbesserung der grünen Infrastruktur, sind verpflichtende Fördervoraussetzung für alle Gesamtmaßnahmen der Städtebauförderung.
Programmlinien:
– Lebendige Zentren – Erhalt und Entwicklung der Stadt- und Ortskerne,
– Sozialer Zusammenhalt – Zusammenleben im Quartier gemeinsam gestalten
– Wachstum und nachhaltige Erneuerung – Lebenswerte Quartiere gestalten

Wie wird gefördert?
Zuschuss (Förderbetrag mindestens 100.000 Euro)

Antragstellung:

Fristen – bis 30.09.2020

Projektträger/Ansprechpartner – Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung (MHKBG) https://www.mhkbg.nrw/themen/bau/land-und-stadt-foerdern/programme-der-staedtebaufoerderung

Weitere Infos – Programmaufruf 2021  https://www.mhkbg.nrw/sites/default/files/media/document/file/MHKBG_Staedtebaufoerderung2021.pdf

LIFE – Programm für die Umwelt und Klimapolitik

Was wird gefördert?
Governance-Ansätze, Wissen zu Klimaanpassung, Entwicklung und Umsetzung integrierter Ansätze, Entwicklung und Demonstration geeigneter Technologien Themen: Dürre/Wasserknappheit, Waldbrände, Technologien für Wirtschaftssektoren, Ressourcenschonung

Wie wird gefördert?
Zuwendung

Antragstellung:
Laufzeit – 2020

Fristen – 14. Juli 2020

Projektträger/Ansprechpartner – Zukunft Umwelt Gesellschaft (ZUG) https://www.z-u-g.org/aufgaben/eu-life-beratungsstelle/

Weitere Infos – Förderaufruf https://ec.europa.eu/easme/en/section/life/life-climate-action-sub-programme

https://ec.europa.eu/easme/en/section/life/2020-life-call-proposals-traditional-projects-climate-action


Förderprogramme Liegenschaften und Quartiere

Energetische Stadtsanierung

Was wird gefördert?
Das Programm KfW 432 fördert Quartierskonzepte und Sanierungsmanagement. Ziel ist die Steigerung der Energieeffizienz der Gebäude und der Infrastruktur, insbesondere zur Wärme – und Kälteversorgung.

Wie wird gefördert?
Zuschuss

Antragstellung:
Laufzeit – k.A.

Fristen – ganzjährig

Projektträger/Ansprechpartner – Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) https://www.kfw.de/inlandsfoerderung/%C3%96ffentliche-Einrichtungen/Kommunen/Energie-und-Umwelt/F%C3%B6rderprodukte/Energetische-Stadtsanierung-Zuschuss-Kommunen-(432)/

Weitere Infos – Merkblatt https://www.kfw.de/Download-Center/F%C3%B6rderprogramme-(Inlandsf%C3%B6rderung)/PDF-Dokumente/6000002110-M-Energetische-Stadtsanierung-432.pdf

Richtlinie zur Förderung von Klimaschutzprojekten im kommunalen Umfeld „Kommunalrichtlinie“

Was wird gefördert?
– Klimaschutzkonzepte und -management (Übergangsregelung)
– Umsetzung von Klimaschutzteilkonzepten „Anpassung“, die nicht älter als 36 Monate sind.
– Integrierte Klimaschutzkonzepte können das Thema Anpassung nachrangig behandeln.
– Mobilität (zur Luftreinhaltung)
– Außenliegende Verschattungsvorrichtungen

Wie wird gefördert?
Zuwendung

Antragstellung:
Laufzeit – bis 31.12.2022

Fristen – ganzjährig

Projektträger/Ansprechpartner – Projektträger Jülich https://www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen

Beratung durch Service- und Kompetenzzentrum: Kommunaler Klimaschutz (SK:KK) https://klimaschutz.de/service/das-beratungsangebot-des-skkk

Weitere Infos – Richtlinie https://www.klimaschutz.de/sites/default/files/Kommunalrichtlinie%20vom%2022.07.2020.pdf

Städtebauförderung

Was wird gefördert?
Maßnahmen zum Klimaschutz und zur Anpassung an den Klimawandel, insbesondere durch die Verbesserung der grünen Infrastruktur, sind verpflichtende Fördervoraussetzung für alle Gesamtmaßnahmen der Städtebauförderung.
Programmlinien:
– Lebendige Zentren – Erhalt und Entwicklung der Stadt- und Ortskerne,
– Sozialer Zusammenhalt – Zusammenleben im Quartier gemeinsam gestalten
– Wachstum und nachhaltige Erneuerung – Lebenswerte Quartiere gestalten

Wie wird gefördert?
Zuschuss (Förderbetrag mindestens 100.000 Euro)

Antragstellung:

Fristen – bis 30.09.2020

Projektträger/Ansprechpartner – Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung (MHKBG) https://www.mhkbg.nrw/themen/bau/land-und-stadt-foerdern/programme-der-staedtebaufoerderung

Weitere Infos – Programmaufruf 2021 https://www.mhkbg.nrw/sites/default/files/media/document/file/MHKBG_Staedtebaufoerderung2021.pdf


Förderprogramme Mobilität

Richtlinie zur Förderung von Klimaschutzprojekten im kommunalen Umfeld „Kommunalrichtlinie“

Was wird gefördert?
– Klimaschutzkonzepte und -management (Übergangsregelung)
– Umsetzung von Klimaschutzteilkonzepten „Anpassung“, die nicht älter als 36 Monate sind.
– Integrierte Klimaschutzkonzepte können das Thema Anpassung nachrangig behandeln.
– Mobilität (zur Luftreinhaltung)
– Außenliegende Verschattungsvorrichtungen

Wie wird gefördert?
Zuwendung

Antragstellung:
Laufzeit – bis 31.12.2022

Fristen – ganzjährig

Projektträger/Ansprechpartner – Projektträger Jülich https://www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen

Beratung durch Service- und Kompetenzzentrum: Kommunaler Klimaschutz (SK:KK) https://klimaschutz.de/service/das-beratungsangebot-des-skkk

Weitere Infos – Richtlinie https://www.klimaschutz.de/sites/default/files/Kommunalrichtlinie%20vom%2022.07.2020.pdf

Kälte-Klima-Richtlinie

Was wird gefördert?
Gefördert werden Kälteerzeuger mit nicht-halogenierten Kältemitteln in stationären Kälte- und Klimaanlagen (einschließlich Komponenten und Speicher) sowie Klimaanlagen in Bussen und Bahnen mit CO2 als Kältemittel.

Wie wird gefördert?
Zuwendung

Antragstellung:
Laufzeit – 30.06.2021 bzw. ggf. 31.12.2021

Fristen – ganzjährig

Projektträger/Ansprechpartner – Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) https://www.bafa.de/DE/Energie/Energieeffizienz/Klima_Kaeltetechnik/klima_kaeltetechnik_node.html

Weitere Infos – Richtlinie https://www.bundesanzeiger.de/ebanzwww/wexsservlet?page.navid=to_bookmark_officialsite&genericsearch_param.edition=BAnz+AT+31.01.2019&global_data.language=de


Förderprogramme Technologieförderung

progres.nrw Markteinführung

Was wird gefördert?
– Lüftungsanlagen und Lüftungsgeräte mit Wärmerückgewinnung
– Gewerbliche Anlagen zur Verwertung von Abwärme
– Thermische Solaranlagen
– Stationäre elektrische Batteriespeicher in Verbindung mit einer neu zu errichtenden Photovoltaikanlage
– Wasserkraftanlage
– Wärmeübergabestationen
– Biomasseanlagen in Verbindung mit einer thermischen Solaranlage
– Wärme- und Kältespeicher
– Wärme- und Kältenetze
– Oberflächennahe Geothermie
– Anlagen, Maßnahmen und Studien, an denen besonderes Landesinteresse besteht
– Wohngebäude im Passivhaus-Standard einschließlich Lüftungsanlagen
– Wohngebäude im Drei-Liter-Haus-Standard einschließlich Lüftungsanlagen

Wie wird gefördert?
Zuwendung

Antragstellung:
Laufzeit – 30.06.2021

Fristen – ganzjährig

Projektträger/Ansprechpartner – Bezirksregierung Arnsberg https://www.bezreg-arnsberg.nrw.de/themen/p/progres_nrw_markteinfuehrung_breitenprogramm/index.php

Weitere Infos – Richtlinie https://www.bezreg-arnsberg.nrw.de/themen/p/progres_nrw_markteinfuehrung_breitenprogramm/foerdergrundlagen/richtlinie_progresnrw_markeinfuehrung.pdf

Umweltinnovationsprogramm

Was wird gefördert?
Gefördert werden großtechnische Anlagen mit Demonstrationscharakter.

Wie wird gefördert?
Investitionszuschuss oder Zinszuschuss zur Kreditverbilligung

Antragstellung:
Laufzeit – k.A.

Fristen – ganzjährig

Projektträger/Ansprechpartner – Umweltbundesamt (UBA) und Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW)

Weitere Infos – Richtlinie https://www.umweltinnovationsprogramm.de/foerderinformationen

LIFE – Programm für die Umwelt und Klimapolitik

Was wird gefördert?
Governance-Ansätze, Wissen zu Klimaanpassung, Entwicklung und Umsetzung integrierter Ansätze, Entwicklung und Demonstration geeigneter Technologien Themen: Dürre/Wasserknappheit, Waldbrände, Technologien für Wirtschaftssektoren, Ressourcenschonung

Wie wird gefördert?
Zuwendung

Antragstellung:
Laufzeit – 2020

Fristen – 14. Juli 2020

Projektträger/Ansprechpartner – Zukunft Umwelt Gesellschaft (ZUG) https://www.z-u-g.org/aufgaben/eu-life-beratungsstelle/

Weitere Infos – Förderaufruf https://ec.europa.eu/easme/en/section/life/life-climate-action-sub-programme

https://ec.europa.eu/easme/en/section/life/2020-life-call-proposals-traditional-projects-climate-action