25.000 Euro Preisgeld für Klimaanpassung gewinnen – Frist verlängert!

Vom 8. Januar bis zum 30. April 2020 sind Städte, Gemeinden, Landkreise und Regionen aufgerufen, mit Projekten zum Klimaschutz und zur Klimaanpassung am Wettbewerb „Klimaaktive Kommune 2020“ teilzunehmen.

Vier Wettbewerbskategorien

1. Ressourcen- und Energieeffizienz in der Kommune
2. Klimaanpassung in der Kommune
3. Kommunale Klimaaktivitäten zum Mitmachen
Sonderpreis: Kommune und Jugend gemeinsam klimaaktiv

Kategorie 2 „Klimaanpassung in der Kommune“

Erfolgreiche kommunale Ansätze, die das Querschnittsthema der Anpassung an die Folgen des Klimawandels – wie stärkere und häufiger auftretende Starkregenereignisse, Stürme, Hitzewellen oder Trockenperioden – vor Ort voranbringen. Eingereicht werden können z. B. konkrete Maßnahmen, handlungsfeldbezogene oder fachübergreifende Strategien, planerische Instrumente oder Modellprojekte, um den Schutz der Bevölkerung sowie die Robustheit von Gebäuden, Infrastrukturen, Natur- und Erholungsräumen gegen zukünftige Extremwetterereignisse zu stärken. Synergien von Klimaanpassung und Klimaschutz sind wünschenswert.

Ihre Kommune geht konsequent und strategisch gegen Hitzebelastung vor? Sie sind aktiv in Sachen Überflutungsvorsorge? Klimavorsorge spielt bei der Stadtentwicklung eine übergeordnete Rolle? Sie machen das Stadtgrün fit für den Klimawandel? – Dann nehmen Sie mit solchen oder ähnlichen Projekten am Wettbewerb teil und werden Sie „Klimaaktive Kommune 2020“. Auf insgesamt zehn Preisträger warten je 25.000 Euro Preisgeld für weitere Klima-Investitionen.

Jetzt bewerben!

Alle Infos sowie die Bewerbungsbögen finden Sie unter: www.klimaschutz.de/wettbewerb2020

Der Wettbewerb wird seit 2009 jährlich vom Bundesumweltministerium und vom Deutschen Institut für Urbanistik ausgelobt. Kooperationspartner sind die kommunalen Spitzenverbände.
Die Gewinnerprojekte der letzten Jahre werden in Videoclips, Bildern und Texten vorgestellt unter www.klimaschutz.de/wettbewerb2009-2019