Infoveranstaltung „REVIER.GESTALTEN – Klimaanpassung und grüne Infrastruktur“ am 25. Mai 2022

Im Rahmen der 3. Einreichrunde des Projektaufrufs „REVIER.GESTALTEN“ werden innovative Ideen für die Entwicklung des Rheinischen Reviers gesucht. Um diese mitzugestalten, werden Maßnahmen in den Fördergegenständen „Klimaanpassung“ und „Grüne Infrastruktur“ im Zukunftsfeld „Raum und Infrastruktur“ unterstützt. Die digitale Informationsveranstaltung „REVIER.GESTALTEN – Klimaanpassung und grüne Infrastruktur“ findet am 25. Mai 2022 von 10:00 bis 12:30 Uhr … Weiterlesen

Förderrichtlinie des Ruhrkonferenz-Projekts „Klimaresiliente Region mit internationaler Strahlkraft“

Städte, Wohnungsbaugesellschaften oder Unternehmen im Ruhrgebiet müssen sich gegen die Folgen des Klimawandels wappnen. Die Investitionen dafür unterstützen das Land Nordrhein-Westfalen und Wasserverbände mit rund 250 Millionen Euro bis 2030. Die nordrhein-westfälische Umweltministerin Ursula Heinen-Esser und Emschergenossenschafts-Vorstand Prof. Dr. Uli Paetzel haben am 30. März 2022 in Herne die Förderrichtlinie des Ruhrkonferenz-Projekts „Klimaresiliente Region mit … Weiterlesen

Neuer Klimabericht NRW: Folgen des Klimawandels und Fortschritte bei der Vorsorge

Der neue „Klimabericht NRW 2021: Klimawandel und seine Folgen – Ergebnisse aus dem Klimafolgen- und Anpassungsmonitoring“ beschreibt anhand von 79 Indikatoren die Entwicklung des Klimas in den zurückliegenden 140 Jahren sowie die Folgen des Klimawandels für Umwelt und Gesellschaft. Das erweiterte Indikatoren-Set betrachtet dabei erstmals auch Auswirkungen auf die Wirtschaft, Stadtentwicklung und die menschliche Gesundheit. … Weiterlesen

Umweltministerium setzt „Beirat Klimaanpassung“ ein

Unter Federführung des Umweltministeriums hat das Land Nordrhein-Westfalen ein Expertengremium zur Begleitung und Abstimmung der Klimawandel-Vorsorge in den verschiedenen Sektoren einberufen. Der interdisziplinäre „Beirat Klimaanpassung“ besteht aus 22 Expertinnen und Experten unterschiedlicher Disziplinen. „Die Klimawandel-Vorsorge ist existenziell und muss alle Bereiche und Ebenen umfassen. Um uns bestmöglich auf die Folgen des Klimawandels vorzubereiten, müssen die … Weiterlesen

WebSeminar „Eigenvorsorge stärken: Unterstützung für Kommunen in NRW bei der Information von Privaten“, 7.12.2021

Kostenfreies WebSeminar – Dienstag, 7.12.2021, 13-15:00 Uhr Das WebSeminar der Kommunalberatung Klimafolgenanpassung NRW in Kooperation mit der Verbraucherzentrale NRW informiert Kommunen über Unterstützungsangebote und gute Praxis bei der Sensibilisierung und Motivation ihrer Bürgerschaft zur Klimafolgenanpassung. Vor allem Gebäude- und Grundstückseigentümer*innen (d.h. Private, Unternehmen oder Vereine) sollten bei Maßnahmen zur Eigenvorsorge unterstützt werden, um die Gemeinschaftsaufgabe … Weiterlesen

COP26-Thementag: Klimaanpassung schützt Leben und sichert Zukunft

Umweltministerin Ursula Heinen-Esser fordert von den Vertragsstaaten der Klimakonferenz in Glasgow einen verbindlichen globalen Generationenvertrag zur Klimaanpassung. „Es ist erfreulich, dass die Bedeutung der Klimaanpassung endlich als ein Schwerpunkt auf der internationalen Verhandlungsbühne angekommen ist. Aber ein Thementag Klimaanpassung ist zu wenig. Ebenso wie die Umsetzung des 1,5-Grad-Klimaschutzziels verhandelt wird, müssen in den Folgekonferenzen klare … Weiterlesen

Historisches Unwetter: Wassermassen an zwei Tagen wie sonst in drei Juli-Monaten

Heftige Regenfälle haben in Teilen Nordrhein-Westfalens zu Überschwemmungen und hohen Wasserständen in den Flüssen geführt. Eine derart großflächige und verheerende Hochwasserlage wie in den zurückliegenden Tagen hat es in Nordrhein-Westfalen noch nie gegeben. Darauf haben Umweltministerin Ursula Heinen-Esser und das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (LANUV) am Freitag bei einem Besuch der Hochwasserzentrale in … Weiterlesen

Klimaanpassungsgesetz und 15-Punkte-Offensive des Umweltministeriums

Der Landtag Nordrhein-Westfalen hat am 1. Juli 2021 das bundesweit erste eigenständige Klimaanpassungsgesetz beschlossen. Mit eindringlichen Worten ruft Umweltministerin Ursula Heinen-Esser zu einer umfassenden Klimawandel-Vorsorge auf allen Ebenen auf. Zur Umsetzung und Unterstützung bei der Klimafolgenanpassung hat das Umweltministerium eine 15-Punkte-Offensive erarbeitet. „Mit fortschreitenden Klimaänderungen drohen große ökologische und ökonomische Schäden und nicht zuletzt Gefahren … Weiterlesen

WebSeminar: Multiklimatische Belastungen vorausschauend managen – Ergebnisse des Projekts „Multiklima“

Termin: 15. Juni 2021, 09.30 – 12.00 Uhr Die Analyse, Planung, Aufwertung und Unterhaltung des öffentlichen Stadtraums erfolgt bisher überwiegend nur ausgerichtet auf einen der klimatischen Wirkungskomplexe Temperatur/ Feuchte/ Strahlung, Wind/Sturm, Lufthygiene oder Starkregen. Im Projekt MultiKlima wurde deshalb untersucht, wie das Stadtklima, seine zukünftigen Veränderungen und andere Belastungen als mehrdimensionales, also „multiklimatisches“ Phänomen erfasst … Weiterlesen

Umweltzustandsbericht: Klimawandel in NRW spürbar

Der Zustand der Umwelt in Nordrhein-Westfalen hat sich in vielen Bereichen verbessert, in anderen Bereichen ist er weiterhin besorgniserregend. Dies dokumentiert der vom Umweltministerium vorgelegte Umweltzustandsbericht Nordrhein-Westfalen 2020. Zu den positiven Entwicklungen zählen, dass sich die Luftqualität in Nordrhein-Westfalen verbessert hat, deutlich weniger Treibhausgase ausgestoßen werden sowie die Flächenanteile für den Naturschutz und die ökologische … Weiterlesen