Klimawandel in Kommunen – jetzt vorsorgen und gestalten!

Aktuelle Förderinfos für Kommunen

Naturnahe Parkbank um Baumstamm
© Mammiya/pixabay.com

Im Programm „Maßnahmen zur Anpassung an den Klimawandel“ des Bundesumweltministeriums (BMU) wurde die Antragsfrist bis zum 30. November 2020 verlängert.

Alle Förderquoten der „Kommunalrichtlinie“ des BMU werden im Rahmen des Corona-Konjunkturpakets der Bundesregierung vom 1. August 2020 bis zum 31. Dezember 2021 um jeweils zehn Prozentpunkte angehoben. Damit sind in diesem Zeitraum Zuschüsse bis zu 100 Prozent der Gesamtinvestition möglich.

NEU: Sonderprogramm zur Klimaresilienz

© hearts&minds/Difu

Mit dem neu aufgelegten Sonderprogramm „Klimaresilienz in Kommunen“ unterstützt die Landesregierung im Rahmen des NRW-Konjunkturprogramms zur Corona-Hilfe Städte, Kreise und Gemeinden in NRW bei der Klimavorsorge.

Gefördert werden investive Maßnahmen zur Dach- und Fassadenbegrünung, zur Hitzeminderung in öffentlichen Räumen und die klimaresileinte Umgestaltung von Schulhöfen. Informieren Sie sich jetzt!

Virtuelle Kommunalberatung

© Free-Photos/pixabay.com

Die Angebote der „Kommunalberatung Klimafolgenanpassung NRW“ gibt es jetzt auch virtuell zum Beispiel in Form von WebSeminaren. Ohne großen technischen Aufwand für Sie berät das Team zur Initiierung, Durchführung und finanziellen Förderung von Maßnahmen zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels. Mit Vorträgen wenden wir uns zusätzlich an kommunalpolitische Gremien. Natürlich sind auch die Online-Beratungsangebote für Sie kostenfrei!

Jetzt aktiv werden und informieren!
Telefon: 0221/340 308 12
E-Mail: info@kommunalberatung-klimaanpassung-nrw.de